schließen
Trost-Orgel

Waltershausen, Stadtkirche, Orgelpositiv

Neubau 2010

Konzeptionell gingen wir von einem gediegenen Instrument aus, das sich an den Maßstäben und Bauweisen des 18. und 19. Jhd. orientiert und der Raumgröße und den Anforderungen der Gemeinde entspricht. Es kamen nur Lösungen und Bauformen zum Einsatz, die sich z.T. über Jahrhunderte bewährt haben.

   

Größe:

1 Manual ohne Pedal, 4 klingende Register

Gehäuse:

Massivholz, Fichte - natur, zur farblichen Fassung vorgesehen Bauweise aus Rahmen mit Füllungen.
Der Prospekt ist mit zwei abnehmbaren Flügeltüren verschließbar.

Spielanlage:

Vorsatzbretter und Klaviaturbacken teilweise furniert
Manualklaviaturen: Untertasten Olivenholz, Obertasten Ebenholz
Registerzüge: gedrechselt aus schwarz gebeiztem Birnbaum, mit Porzellan­schildern beschriftet 

Tonumfang:   

C, D-f ³ bei 440 Hz (umstimmbares C für 415 Hz, f³ fehlt bei 465 Hz)

Windladen:        

Schleifladen: Rahmen, Schiede, Stöcke und Schleifen aus Eiche,  Fundamentbretter aus Schichtholz, Ventilkastenspunde aus Massivholz, Spunde und Stöcke mit Schrau­ben aus Holz befestigt, Stockabdichtung: Ringe aus hartem Filz
Ventile: Fichte, stehende Jahre, doppelt beledert ohne Filz,
Ventilauflage beledert, Führungsstifte aus Edelstahl
Pulpeten: Lederbeutel 

Tontraktur:        

mechanisch, Wellenbretter aus Kiefer, Wellen aus Fichte, Ärmchen und Winkel aus Weißbuche, Abstrakten aus Fichte

Registertraktur: 

Wellen, Schlüssel und Zugstangen aus Eiche oder anderen geeigneten Harthölzern, traditionelle Bauform und Anlage.

Windanlage:      

Magazin mit Fußschöpfer, Anschluß für externes Elektrogebläse vorgesehen

Tonhöhe:           

415 Hz / 440 Hz / 465 Hz - Temperatur bezogen auf Trostorgel

Stimmungsart:   

wohltemperiert, nur milde Abweichung zur Gleichstufigkeit

Schleifenteilung:       

h / c bei 440 Hz

Disposition:

Gedackt 8' Holz (Kiefer, Eiche, Birnbaum)
Principal 4' Holz / Metall ab c°
Flöte 4' Holz
Regal 8'

   

   

   

Impressum