schließen
Trost-Orgel

Fröttstädt

Überholung 2010 Umarbeitung und Aufstellung einer durch die Gemeinde neu erworbenen Sagar-Orgel von 1861

Disposition:
Manual

, C - f'''

Open Diapason 8'
Stopped Diapason 8'
Dulciana 8'
Prinzipal 4'
Flute 4'
Fifteenth 2'

Die Kirchgemeinde Fröttstädt hatte eine englische Orgel der Firma Sagar/1861 bei „Instrumente Ladach“ in Wuppertal erworben, da die Restaurierung der vorhandenen Orgel oder gar ein Neubau ein Vielfaches an Kosten verursacht hätte.
Die „neue“ Orgel hat ein Manual, C-g''', mechanische Traktur und 6 klingende Register.
Abmessungen: Höhe 4,56 m / Breite 2,00 m / Tiefe 0,9 m
Wir übernahmen den Transport der erworbenen Orgel von Wuppertal aus in unsere Werkstatt in Waltershausen und weiter nach Fröttstädt.
In der Werkstatt erfolgte eine Reinigung und Durchsicht aller Teile und Baugruppen. Kleinere Schäden, insbesondere am Gehäuse und am Pfeifenwerk, wurden repariert.
Anschließend wurde die Orgel in der Kirche von Fröttstädt im Altarraum, links, im Winkel von 45° zur Raummitte gedreht, aufgestellt.
Die Traktur wurde justiert und einreguliert, das Pfeifenwerk in der vorgefundenen Tonhöhe gestimmt und unter Berücksichtigung der Raumakustik des neuen Aufstellungsraumes nachintoniert.
Zur Windversorgung fertigten wir als Baueinheit einen neuen Regelbalg mit Windregler. Erforderlich war ebenfalls der Anschluss eines neuen Elektrogebläses, für das wir einen Gebläseschutzkasten fertigten.

      

Impressum